ssc audax
der etwas andere volleyball-verein
, Claudia Ballardin

SSC Audax D2– STV Berg 0:3 (24:26, 11:25, 15:25)

Das Spiel kurz erklärt: 1. Satz Top – 2. und 3. Satz Flop!

Geplant war, dass wir mit 9 Spielerinnen antreten konnten, leider mussten 2 Spielerinnen kurzfristig absagen. Somit liefen wir an diesem Mittwoch siebt in der Halle ein. Der Gegner präsentierte sich mit der gleichen Anzahl Spieler. Wir wussten aus den früheren Jahren, dass dies ein Gegner ist, mit dem wir immer ein Kopf ein Kopf Rennen haben.

Startpfiff zum 1. Satz und er begann sehr gut. Mit zielsicheren Services, guten Annahmen sowie Angriffen zum Punkt begann ein sehr spannender erster Satz. Wir hatten gute Ballwechsel, konnten den Gegner fordern und wurden gefordert. Es war ein Kopf an Kopf Rennen und endete mit 24:26 für Berg.

Trotz knapp verlorenem Satz starteten wir motiviert in den 2. Satz. Ziel war nun, einen grösseren Punktvorsprung zu gewinnen, stabil weiterzuspielen und vor allem unser Ding durchziehen. Tja, was dann geschah, wissen wir bis heute nicht genau. Mit einer Service Serie von Berg wurden wir zunehmend verunsichert und gerieten in Rückstand. Trotz 2 Time out konnten wir kein stabiles Spiel aufbauen und keine Angriffe starten – somit auch keine Punkte machen. Der Satz ging 11:25 verloren.

Auf in den 3. Satz. Und wir wussten, wir können wenn wir wollen auch so einen Rückstand aufholen. Es war nun höchste Zeit, die Spielqualitäten vom 1. Satz nochmals abzurufen. Leider nützte aber alles nichts. Weder die Time outs, noch die Ratschläge des Coach. Der Abschluss gelang uns nicht, der Biss war weg und wir verloren den Satz mit 15:25.

Wir hatten danach wenig Worte – und werden diese Erfahrung sicher in den nächsten Match mitnehmen, bei dem wir definitiv wieder mehr Begeisterung, Biss und Motivation beweisen wollen!

Für Audax auf dem Feld: Sibylle, Delia, Aleks, Anna, Olivia, Manuela & Claudia

Für Audas neben dem Feld: Coach Patric. Schreiber Frank und als Schiri spontan eingesprungen Helmuth. Vielen Dank!